Durchgeblättert – „Warum wir die Frauen lieben“ v. Mircea Cartarescu

Mircea Cartarescu, der bedeutendste rumänische Schriftsteller seiner Generation (geb. 1956 in Bukarest) schreibt in seinem Buch „Warum wir die Frauen lieben“ in Form von kleinen und vor allem sehr kurzweiligen Geschichten über Frauen, Freundinnen und Geliebten. Sie spielen in seinem literarischen Werk und vor allem in seinem Leben eine wichtige Rolle.

Irgendwie ist das Buch auch ein Art Autobiographie, ein Selbstbildnis des Künstlers als junger Mann. Die meisten der Geschichten sind zu erst in der rumänischen ELLE erschienen. Es sind entzückende Porträts von „seinen“ Frauen, sehr sensibel, mit subtilen Witz und unglaublichen Charme erzählt. Es geht um Déjà-Vus, um unerwiderte Liebe und viel Gefühl. Jedoch schreibt und formuliert er diese Kurzgeschichten aus einem selbst-ironischen Blickwinkel, wodurch der Leser einen besonderen Reiz verspürt.

Der Autor und dieses Buch sind eine wirkliche Liebes-Entdeckung, aber ohne jeglichen Kitsch. Sein Stil verströmt Leichtigkeit und Schwere-losigkeit, bleibt aber gleichzeitig intensiv und kraftvoll!

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: