Ulla Hahn – Gedicht

„Endlich“ von Ulla Hahn

Endlich besoffen und ehrlich
und immer noch’n Sonett
Reisst mir den Himmel auf
und legt mir die Welt ins Bett:
Ich hab genug
ich steh mir selbst bis oben
und werd dies Leben nicht
vor seinem Tode loben.
Jaja ich weiss ihr habt mir keinen Grund
für dieses Wut- und Wehgeschrei gegeben
Mir geht es gut, ich halt ja schon den Mund
nur eine Frage sei noch zugegeben
Seid ihr ganz sicher dass ihr lebt und
heisst Nichttotsein schon Leben?

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: